Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

VERKAUFS-, LIEFERUNGS- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN DER FIRMA KREATIVRAD MANUFAKTUR, INH. CHRISTOPH UWE FLORIN, LÜNEBURG - Die nachstehenden AGB gelten für unseren gesamten Geschäftsverkehr in Bezug auf individuelle Komplettfahrräder.

 

§ 1 Angebote und Preise

Unsere Angebote verstehen sich stets freibleibend; sie gelten nur als Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebotes. Ein Vertrag kommt erst durch Zahlung und unsere schriftliche Auftragsbestätigung zustande. Nebenabreden und Änderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit ebenfalls unserer schriftlichen Bestätigung. Alle mündlichen, telefonischen oder telegrafischen Zusagen oder Abmachungen des Verkaufspersonals sind für den Verkäufer nach erfolgter schriftlicher Bestätigung rechtswirksam. Für falsche Angaben in Preislisten oder auf unserer Internetseite behält sich der Verkäufer ausdrücklich die Berichtigung bzw. Nachberechnung vor. Es gelten ausschließlich die auf unserer Internetpräsenz in Euro ausgewiesenen Preise.

 

§ 2 Porto und Versand

Die Verpackungs- und Versandkosten betragen 14 Euro für Deutschland, 59 Euro für Österreich, 79 Euro für Frankreich und 129 Euro für die Schweiz* (*inklusive Ausfuhranmeldung und Einfuhrzollabfertigung). Zur Terminabstimmung, werden unsere Privatkunden 24 Stunden vor Anlieferung von unserem Spediteur angerufen. Die Zustellung erfolgt zu von Montag bis Freitag, zwischen 09:30 – 15:30. Bei diesem Anruf kann ein individueller Liefertermin, an den Tagen Montag bis Freitag, vereinbart werden. Bei Selbstabholung kommen keine Verpackungs- und Versandkosten zustande. Alle fertig gebauten Fahrräder liefert KreativRad in einer Fahrrad-Box aus. Jedes KreativRad wird vorab Probe gefahren und endmontiert übergeben. Nach Lieferung muss lediglich das Pedal angeschraubt sowie Sattel und Lenker nach Wohlbefinden des Kundens einstellt werden. KreativRad liefert hierzu eine Anleitung mit.

 

§ 3 Lieferzeit

Für die individuelle Pulverbeschichtung, die eventuelle Namensgebung, die Endmontage und den Versand des Fahrrades benötigt KreativRad ca. 6 bis 8 Wochen. Bei eventuellen Verzögerungen im Fertigungsprozess informiert KreativRad unverzüglich den Kunden. Unsere ausgewiesenen Lieferfristen werden nach Möglichkeit eingehalten, sind aber unverbindlich. Werden sie um mehr als drei volle Monate überschritten, so kann der Käufer den Rücktritt für den Fall erklären, dass die Lieferung nicht innerhalb einer Nachfrist von mindestens einem vollen Monat erfolgt ist. Weitergehende Ansprüche wegen Überschreitung der Lieferfrist sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

 

§ 4 Zahlung und Eigentumsvorbehalt

Die Zahlung kann in bar, per Überweisung (Vorkasse), PayPal, Leasing (BusinessBike) oder Finanzierung über die Deutsche Post und der Credit Plus Bank erfolgen. Die gelieferte Ware bleibt bis zu vollständigen Bezahlung des Kaufpreises sowie aller sonstigen fälligen Forderungen aus unserer Geschäftsverbindung mit dem Käufer unser ausschließliches Eigentum. Hier gilt der verlängerte Eigentumsvorbehalt. Veräußert der Käufer Vorbehaltsware, so tritt er für diesen Fall schon jetzt bis zur völligen Tilgung unserer Forderungen gegen ihn aus Warenlieferungen die ihm aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in Höhe seines Weiterverkaufspreises mit allen Nebenrechten unter gleichzeitiger Übersendung einer Rechnungsdurchschrift an uns ab. Im Falle des Zugriffs Dritter auf die Vorbehaltsware hat uns der Käufer sofort zu benachrichtigen und den Dritten auf unser Eigentum hinzuweisen. Für den Fall seines Zahlungsverzuges, der Zahlungseinstellung oder der Eröffnung des gerichtlichen Vergleichs- oder Konkursverfahrens über sein Vermögen gestattet uns der Käufer hiermit unwiderruflich, die Vorbehaltsware sofort abzuholen und seine Geschäfts- und Lagerräume zu diesem Zweck ungehindert zu betreten. Übersteigt der Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 20 %, so sind wir auf Verlangen des Käufers bereit, Sicherheiten freizugeben. Weitergehende Rechte unsererseits werden durch die Abholung der Vorbehaltsware nicht berührt. Insbesondere gilt die Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts nicht als Rücktritt vom Vertrag.

 

§ 5 Widerrufsrecht

KreativRad verkauft ausschließlich individuell konfigurierte Fahrräder, die exklusiv auf Kundenwunsch angefertigt werden. Deswegen kann vom Vertrag nach Leistung der Zahlung und Lieferung des individuellen Fahrrades ohne eine angemessene Entschädigung nicht zurückgetreten werden. Die Entschädigung richtet sich hier nach Aufwand der Re-Montage des Fahrrades und Entsorgung des Rahmens, wobei die Re-Montage und Entsorgung mit maximal 3 Zeitstunden zu je 45 Euro und einer einmaligen Aufwendung von 150 Euro angesetzt werden kann. Für den Fall, dass ein Fahrrad nachweislich nicht passen sollte, übernimmt KreativRad die kostenlose Abholung, eventuelle Nachbesserung und erneute Anlieferung. Bei nachweislich fehlerhafter Übermittlung der Körpergröße und Schrittlänge, übernehmen wir keine Haftung.

 

§ 6 Garantie und Gewährleistung

Auf alle von KreativRad angebotenen Rahmen erklärt KreativRad eine 10-jährige Garantie. Für alle anderen Fahrradkomponenten besteht eine 2-jährige Herstellergarantie. Der Käufer hat die Ware sofort nach Anlieferung zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, diesen uns spätestens innerhalb von fünf Werktagen nach Empfang der Ware unter Angabe der Rechnungsnummer schriftlich anzuzeigen. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Ware als mangelfrei angenommen. Die Ansprüche aus Mängeln verjähren in allen Fällen entsprechend der gesetzlichen Regelung. Versteckte Mängel müssen sofort nach Entdeckung angezeigt werden. Für anerkannte fehlerhafte Lieferungen leistet der Verkäufer nach seinen Möglichkeiten Ersatz, bessert nach oder vergütet anteilmäßig. Schadenersatzansprüche aus fehlerhaften Lieferungen sind dabei ausgeschlossen.

 

§ 7 Modelländerung und Lieferungsausführung

Technische Änderungen zum Zweck der Verbesserung der Funktion behält sich KreativRad vor. Handelsübliche Abweichungen in Qualität, Farbe, Design und in wertgleicher Spezifikation der Räder können nicht beanstandet werden.

 

§ 8 Gerichtsstand und anwendbares Recht

Erfüllungsort für die beiderseitigen Vertragspflichtigen ist der Hauptsitz unseres Unternehmens. Gerichtsstand für des Mahnverfahren – bei Verträgen mit Vollkaufleuten auch für das gesamte ordentliche Gerichtsverfahren einschließlich Klagen aus in Zahlung genommenen Wechseln oder Schecks – ist ebenfalls das für unseren Hauptsitz zuständige Gericht. Es gilt grundsätzlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

§ 9 Datenverarbeitung

Wir weisen darauf hin, dass sämtliche kunden- und lieferantenbezogenen Daten mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung gespeichert und bearbeitet werden. Mehr zu unseren Datenschutzbestimmungen können unter folgendem Link eingesehen werden: DATENSCHUTZ

 

§ 10 Wirksamkeit

Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird damit die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

§ 11 Gültigkeit

Es gilt die jeweils neueste Fassung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.



Stand: 01.05.2019